Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der adams-apfel

Stand: 12/2021

1.Geltungsbereich

Diese Vertragsbedingungen gelten für sämtliche Veranstaltungen der adams-apfel. Mit der verbindlichen Buchung gemäß nachstehend Ziffer 2. bestätigen Sie, dass Sie von diesen Vertragsbedingungen Kenntnis genommen haben und deren Geltung zustimmen. Diese Vertragsbedingungen gelten ausschließlich. Abweichende Vertragsbedingungen gelten nur, wenn wir diese ausdrücklich schriftlich anerkannt haben. 

 

2. Vertragsschluss 

Soweit nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet, sind Leistungsangebote der adams-apfel freibleibend und stehen unter dem Vorbehalt der Annahme durch den Veranstalter des Veranstaltungsortes und geltendem Vertragspartner vor Ort. Ein bindender Vertrag über die Leistungserbringung kommt erst zu Stande, wenn wir Ihre auf ein konkretes Angebot bezogene verbindliche Buchungsanfrage ausdrücklich annehmen und damit diese in Ihre Buchung bestätigen. 

 

Leistungsumfang

2.1.    Der Leitungsumfang (z.B. Raumnutzung, Speisen, Getränke und Service) der adams-apfel ergibt sich aus dem Ihrer Buchungsanfrage zu Grunde liegenden schriftlichen Angebot der adams-apfel. Davon abweichende Leistungen sind nur dann verbindlich vereinbart, wenn diese unter Bezugnahme auf das Angebot der adams-apfel ausdrücklich schriftlich durch uns bestätigt wurden.

 

2.2.     Veranstaltungsort: Das Nutzungsrecht der im Angebot definierten Räumlichkeiten bei der Veranstaltung durch die adams-apfel ist auf die Dauer und den Zweck der Veranstaltung begrenzt und unterliegt der jeweiligen Hausordnung des Veranstltungsortes

 

2.3.    Teilnehmerzahl: Die finale Zahl an Personen, die an Ihrer Veranstaltung teilnehmen, ist durch die adams-apfel vorgegeben. Bei etwaiger Überbuchung und vor einer etwaigen Bezahlung können durch adams-apfel Ausweichtermine genannt werden.

3. Getränke und Speisen
dürfen ausschließlich , wenn nicht anders im Angebot vereinbart, über die adams-apfel oder/und die bei Buchung einer Veranstaltung geltenden Lokalität bezogen werden. Die adams-apfel ist im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften berechtigt, die im Angebot aufgeführten Produkte gegen gleichwertige auszutauschen, sofern die ursprünglich vereinbarten Zutaten nicht verfügbar sind, die Austauschprodukte mindestens gleichwertig sind, der vertraglich vereinbarten Leistung in ihrem Qualitätsniveau und Beschaffenheit entsprechen und der Austausch zumutbar ist. Das Mitbringen von Speisen und Getränken in die Räumlichkeiten der adams-apfel ist nicht gestattet. 

 

  1. Preise, Anzahlung und Bezahlung

4.1.    Preise: Die vereinbarten Preise sind in Euro inklusive der gesetzlich anfallenden Mehrwertsteuer zu verstehen. Es gilt der zum Datum der Rechnungsstellung gültige Mehrwertsteuer- satz.

 

4.2.    Anzahlung/Bezahlung: Soweit nicht ausdrücklich etwas abweichendes vereinbart wird, verpflichten Sie sich auf eine sofortige Zahlung des auf der Rechnung befindlichen Betrages des jeweiligen Event-Angebotes auf die dort angegebene Konterverbindung der adams-apfel zu bezahlen. Geht diese Anzahlung nicht fristgerecht oder nicht vollständig bei uns ein, können Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

 

  1. Stornierung / Absage

5.1.    Die Folgen einer Stornierung der Veranstaltung richten sich nach dem Zeitpunkt der Absage. Wird ein Vertrag von Ihrer Seite aus ohne wichtigen Grund oder von einer der Vertragsparteien aus Gründen, die Sie zu vertreten haben, gekündigt oder anderweitig storniert, werden wir folgende Ticketpreise gutschreiben um unseren Aufwand/Kosten zu decken:

  • bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50 % des Ticketpreises gemäß Angebot/Event-Betrages gutgeschrieben
  • ab 4 Tage vor Veranstaltungsbeginn des Ticketpreises gemäß Angebot/Event-Betrages ist keine Erstattung mehr möglich


5.2.
    Das gesetzliche Recht zum Rücktritt bzw. der Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

 

5.3.     Die vorgenannten Stornierungskosten gelten auch bei Reduzierung der Anmeldungen zu verschiedenen Events gemäß einer vorliegenden Bestellung und der dort angegebenen Teilnehmeranzahl zum Zeitpunkt der Bestellung.

 

  1. Haftung des Kunden

6.1.    Der Kunde ist zum Ersatz aller Schäden an den Veranstaltungsräumlichkeiten und den angrenzenden Räumen und Grundstücken sowie dem im Rahmen der Veranstaltung überlassenen Inventar verpflichtet, die durch ihn, seine Beauftragten, Erfüllungsgehilfen, Gäste oder sonstige Dritte im Sinne der §§ 278, 831, 89, 31 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) im Zusammenhang mit der Veranstaltung zu vertreten sind.
Die Haftung umfasst insbesondere auch Schäden, die uns dadurch entstehen, dass Veranstaltungen Dritter nicht oder nicht wie geplant durchgeführt werden können.

 

6.2.    Der Kunde stellt die adams-apfel von allen Ansprüchen Dritter, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung geltend gemacht werden, frei, soweit diese von ihm, seinen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen oder von seinen Gästen bzw. Besuchern zu vertreten sind. Diese Freistellungsverpflichtung erstreckt sich auch auf eventuelle behördliche Bußgelder und Ordnungswidrigkeiten (z.B. wegen Ruhestörung, Versperrung von Rettungswegen oder sonstigen Rechtsverstößen) die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gegen das die adams-apfel und Ihrer Teilnahme als Gast der Veranstaltungsstätte verhängt werden können.

 

6.3.    Eine weitergehende Haftung des Kunden nach den gesetzlichen Vorschriften bleibt unberührt.

 

  1. Haftung der adams-apfel

7.1.      Die verschuldensunabhängige Haftung der adams-apfel auf Schadensersatz für anfängliche Mängel der überlassenen Mietsachen ist ausgeschlossen.

7.2.     Die Haftung der adams-apfel für einfache Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen, soweit keine Kardinalpflichten oder wesentlichen Vertragspflichten verletzt sind.

 Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder Kardinalpflichten ist die Schadensersatzpflicht der adams-apfel auf den nach Art der Vereinbarung vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden begrenzt. Dies gilt nicht bei Vorliegen grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzungen. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten zudem nicht bei einer durch uns schuldhaft zu vertretenden Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit von Personen.

 

7.3.     Für eingebrachte Gegenstände des Kunden und sonstiger Dritter, die im Auftrag des Kunden handeln, übernimmt die adams-apfel keine Haftung bei Verlust, soweit keine entgeltpflichtige Verwahrung für die jeweiligen Gegenstände übernommen wurde.

 

7.4     Soweit die Haftung nach den Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ausgeschlossen oder begrenzt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Geschäftsführung und der Mitarbeiter der adams-apfel und etwaige durch die adams-apfel beauftragte Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

 

  1. Schlussbestimmungen

 

8.1.     Geschenke, Dekoration oder persönliche Gegenstände am jewilig ausgesprochenen Veranstaltungsort sind bis spätestens 12 Uhr am Tag nach der Veranstaltung schriftlich anzumelden und bei Bedarf selbständig abzuholen.

 

8.2.    Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG).

 

8.3.    Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die von der adams-apfel mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt wurde.